Sonntag, 8. Mai 2011

Festplatten sicher löschen

Wer seine alten Festplatten verkaufen möchte sollte einige wichtige Tipps beachten. Oftmals lassen sich nämlich von verkauften Festplatten noch sensible Daten wiederherstellen. Was viele nicht wissen: Daten lassen sich auch dann wiederherstellen wenn die Festplatte formatiert wurde! Beim Formatieren werden nämlich lediglich die Informationen gelöscht, wo sich welche Dateien befinden. Als zweiter Schritt werden beim formatieren der Festplatte alle Bereiche der Festplatte zum erneuten beschreiben freigegeben. Solange die Daten jedoch nicht überschrieben wurden lassen sich diese mit speziellen Anwendungen wiederherstellen.

Daher sollte man eine Festplatte vor dem Verkauf komplett mit zufälligen Daten überschreiben. Wie das geht beschreibe ich nun hier.

Was brauchen wir dazu?
- Die zu verkaufende Festplatte
- Eine Linux-Live-CD (z.B. Ubuntu)
- Einen leeren CD-Rohling

Vorgehensweise
Zunächst laden wir uns die Linux-Live-CD herunter. Die Datei hat in etwa eine Größe von 700 MB. Sobald die CD heruntergeladen wurde brennen wir sie auf CD. Ist dies erledigt lassen wir die CD im Laufwerk und starten unseren Rechner neu. Nun sollte der Rechner von der CD starten und eine Linux-Umgebung starten.


Hier stellen wir nun links auf "Deutsch" um und klicken dann auf "Ubuntu ausprobieren". Nachdem das System gestartet ist starten wir nun unser Terminal:


Mit dem Terminal haben wir nun die Möglichkeit die nötigen Befehle auszuführen. Nun kommt der spannende Teil: Das überschreiben unserer Festplatte! Doch Vorsicht: Falls sich mehrere Festplatten in dem Rechner befinden sollten wir uns vorher versichern, dass wir auch die richtige Festplatte überschreiben! Sollte sich nur eine Festplatte im Rechner befinden kann der nächste Schritt übersprungen werden.

Die richtige Festplatte finden

In Linux werden Festplatten nicht wie unter Windows mit Laufwerksbuchstaben bezeichnet (z.B. Laufwerk C:). Sie werden dort mit Bezeichnungen wie /dev/sda, /dev/sdb oder /dev/sdc angesprochen. Eine genauere Beschreibung findet man hier. Um unsere gewünschte Festplatte zu finden geben wir in unserem Terminal folgenden Befehl ein:

sudo gparted

Danach startet die Datenträgerverwaltung. Dies sieht dann in etwa so aus:


Wie man hier sehen kann sind in diesem System zwei Festplatten verbaut. Eine hört auf den Namen /dev/sda und die zweite auf /dev/sdb. Klickt man auf eine der beiden werden die Informationen zu der jeweiligen Festplatte angezeigt. Was uns hier interessiert steht unter "Label". Dies ist der selbe Name der auch unter Windows benutzt wird. Somit können wir nun herausfinden, ob wir /dev/sda oder /dev/sdb löschen möchten. 

Das Überschreiben der Festplatte

Hinweis: Das Überschreiben der Festplatte kann NICHT rückgängig gemacht werden. Sind die Daten einmal überschrieben lassen sie sich nicht wiederherstellen. Überprüft also lieber zweimal ob ihr auch die richtige Festplatte überschreiben wollt. Ich übernehme keinerlei Haftung falls die falsche Festplatte ausgewählt und überschrieben wird!

In werde in diesem Beispiel nun /dev/sda benutzen. Bitte die Befehle jeweils auf Deine Bedürfnisse anpassen! Als erstes schließen wir die Laufwerksverwaltung mit einem Klick auf das X. Wir befinden uns nun wieder im Terminal.

Es gibt nun zwei Möglichkeiten. Zum einen können wir die komplette Festplatte mit Nullen überschreiben lassen. Dies geht mit folgendem Befehl:
dd if=/dev/zero of=/dev/sda bs=65535

Dies dauert je nach Größe der Festplatte nun einige Stunden. Bitte nicht wundern, dass während dieser Zeit keine Meldungen erscheinen. Das ist vollkommen normal.

Sollte man besonders paranoid sein kann man die Festplatte auch mit zufälligen Werten anstelle der Nullen überschreiben lassen. Dieser Vorgang dauert allerdings entsprechend länger. Der Befehl lautet:

dd if=/dev/urandom of=/dev/sda bs=65535
 
Nachdem der Vorgang beendet ist wurde die Festplatte komplett überschrieben 
und die Festplatte kann ruhigen Gewissens verkauf werden. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen